117155243_3435142863184797_1582936292926950059_n.jpg
Donnerstag steht bei uns im Zeichen der gesunden Ernährung mit unserer Expertin canari.de und der Serie 58.Bauchgefühl. Heute gibt’s… Risotto mit Tomaten und Rosmarin! Yeah, die Tomaten sind reif! Überall sehen wir knallrote Kleckse die uns in ihrer unterschiedlichen Art und Form geradezu auffordern, sie abzupflücken und mit einem kräftigen Partner zu einer aromatischen Liaison zu kombinieren. Schauen wir uns dann um entdecken wir schnell einen Rosmarinstrauch, der mit seinem intensiven Duft schon von Weitem frohlockt. Rosmarin enthält viele ätherische Öle und Gerbstoffe, die sehr gerne bei niedrigen Blutdruck oder Erschöpfungszuständen angewendet werden - z.b. äußerlich als Badezusatz oder innerlich als frischer Rosmarintee: er kurbelt die Herz- und Kreislauffunktionen an und wirkt gleichzeitig ausgleichend bei Nervenleiden, denn er schafft es tatsächlich das Gemüt zu beruhigen und gleichzeitig die Energie im Körper zu regulieren. Dieses Risotto schmeckt wunderbar aromatisch und verleiht uns den gewissen „Kick“: Risotto mit Tomaten und Rosmarin Zutaten (für 4-6 Portionen) 4 EL Olivenöl extra vergine 1 Lauchzwiebel, geputzt und in feine Ringe geschnitten 2 Zweige frischer Rosmarin, fein gehackt (oder ganz gelassen, je nach Geschmack) 6 frische Tomaten, in Würfel geschnitten (Strunk entfernt) 200 g Arborioreis ca. 750ml heißes Wasser (oder heiße Gemüsebrühe) Salz Pfeffer nach Belieben: Cocktailtomaten und Basilikum für die Dekoration, Parmesan und Butter für die Tiefe des Aromas Zubereitung: Das Öl in einem Topf erhitzen und die Lauchzwiebeln darin zusammen mit dem Rosmarin bei mittlerer Temperatur anbraten. Sobald die Lauchzwiebeln etwas bräunlich wirken, die Tomaten dazugeben und solange eindampfen lassen, bis ein dickflüssiger Sud um die Tomaten entsteht. Den Risottoreis einrühren bis der Reis den Sud aufgesogen hat. Mit einer Tasse vom heißen Wasser oder der Gemüsebrühe ablöschen und unter Rühren verkochen lassen. Wieder eine Tasse Brühe oder Wasser dazugeben und einkochen lassen und so immer weiter verfahren, bis die Flüssigkeit vollständig aufgebraucht ist. Das Risotto nach Geschmack salzen und pfeffern. Abschmecken und testen ob der Reis den richtigen Biss hat. Falls nicht, erneut etwas Wasser nachgießen. Jetzt ist das Risotto fast schon servierfertig. Wer möchte, kann 1-2 EL Butter und zwei Handvoll geriebenen Parmesan darunterheben, das verleiht dem Risotto mehr Sämigkeit und Tiefe. Das Risotto in Schalen oder Teller verteilen und mit frischem Basilikum und geviertelten Cocktailtomaten verzieren. Folgt auf jeden Fall @canari.de auf Instagram für weitere Rezeptideen und lest auf unserer Website 58products.com die Hintergrundgeschichte zum 58.Bauchgefühl
Tassen
de.png
116508902_3414439891921761_6789725077130331095_n.jpg
Wir sind schockverliebt in Artischoken! ❤️ Denn Donnerstag steht bei uns im Zeichen der gesunden Ernährung mit unserer Expertin canari.de und der Serie 58.Bauchgefühl❤️ Was ist Euch lieber - Artischocke in der Vase oder auf dem Teller? Die Artischocke ist nicht nur als Blume mit grün oder violett gefärbten Blütenblättern in der Vase hübsch anzusehen. Auch als grüne, unreif geerntete Blütenknospen schmecken sie hervorragend als delikate Vorspeise. Artischocken sollten beim Einkauf möglichst schwer in der Hand liegen und sich schön saftig anfühlen - bloß nicht trocken oder gar strohig. Die Blütenblätter müssen den Kopf fest umschließen und dürfen keine schwarzen Stellen aufweisen! Wenn wir sie uns einverleiben erfreuen Artischocken nicht nur unser Herz (sie gelten als Aphrodisiakum), mit ihrem bitteren Geschmack stimulieren sie auch unsere Leber und Galle, sodass wir ausgeglichen durch den Tag gehen. Als kleine, feine Delikatesse bereiten wir sie uns heute mit einer veganen Mayo zu, von der wir gleich ein bisschen mehr zubereiten um für die Grillsaison gewappnet zu sein: ARTISCHOCKEN mit veganer Mayonnaise (für 4 Portionen als Vorspeise/Snack) ------------------------------------------------------------------- Zutaten für die Artischocken: 4 Artischocken (eine Portion = eine Artischocke) Salz Zutaten für die Mayo (ergibt ca. 300 ml): 100ml kalter Sojadrink 250ml kaltes neutrales Pflanzenöl (Bratöl) Salz Zitrone Pfeffer Basilikum frischer Knobi (wer mag) Zuerst das Öl und den Sojadrink für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Gut gekühlt bleibt die Mayonnaise nämlich schön stabil und lässt sich mit den Artischockenblättern besser stippen. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Artischocken begutachten: Ist der Stiel etwas holzig, schneiden wir ihn ab bis bis keine verholzten Teile mehr übrig sind. Sobald das Wasser kocht, dürfen die Artischocken darin 30-40 Minuten garen, je nachdem wie groß sie sind kann das mal länger, mal kürzer dauern. Am besten pieksen wir zwischendurch mit einem Zahnstocher ins Herz der Artischocke - wenn es weich ist, ist sie gar. Während die Artischocken kochen bereiten wir die Mayo zu. Den Sojadrink geben wir in einen hohen Becher und schlagen ihn mit einem Pürierstab auf, währenddessen lassen wir langsam das Öl einlaufen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ein Spritzer Zitronensaft, eine Handvoll Basilikumblätter und (wer mag) eine geriebene Zehe Knobi dazu, noch einmal kurz pürieren - voilà, schon fertig! Noch einmal abschmecken und in eine TASSEN-Schale abfüllen. Sobald die Artischocken gar sind lassen wir sie kurz abtropfen und servieren sie dann mit der Mayo. Folgt auf jeden Fall @canari.de auf Instagram für weitere Rezeptideen und lest auf unserer Website 58products.com die Hintergrundgeschichte zum 58.Bauchgefühl 🍜
Tassen
de.png